Aktuelles

Ausstellungen

Zurück an der Legobrücke

Die „Pandemische Leere“ von März an den Plakatwänden an der Legobrücke (siehe Es war einmal …) ist nun wieder verschwunden. Hier hing im Finale der ersten Ausstellung von Out And About OAA im August 2020 eines meiner Arbeiten (siehe Out and About Ausstellung – Das Finale)

Es gibt ein Wiedersehen: Auch zur dritten Aktion von Out And About OAA ist wieder eine Arbeit von mir an der Legobrücke zu sehen. So ein Zufall.

Out And About #3 Ausstellung, Kirsten Radermacher, Again, 2021
Again, 2021 (links) neben Werken von Renate Löbbecke (Mitte) und Rupert Warren (rechts)

Eigene Ausstellungen

Out And About #3, Wuppertal

Die Kunstaktion Out And About initiiert und organisiert durch die Kunstschaffenden Frank N und Birgit Pardun geht nun in die dritte Runde.

Etwa ein Jahr nach dem Start der ersten Aktion von Out And About thematisiert die Ausstellung nun ein Thema, das uns seit Längerem alle beschäftigt: „corona, corona, cOrAnA, OAA …“.

Details und teilnehmende Künstler*innen unter OAA#3 – OAA#3 – Kunst geht raus (jimdofree.com)

Wuppertal wird heute, am 18. Mai, plakatiert mit den Werken von insgesamt 19 Künstler*innen.

Die Standorte sind hier zu sehen: https://oaa-3.jimdofree.com/standorte. Die Zuordnung zu den Werken wird laufend ergänzt.

| Out And About – Kunst geht raus | Gruppenausstellung | 18. bis 28. Mai 2021 | Schwesternstraße, Wuppertal |

Ausstellungen

Die Pandemie auf Plakatwänden

Unter dem Motto „corona, corona, cOrAnA, OAA …“ findet ab 18. Mai für mindestens 10 Tage in Wuppertal die nächste Plakataktion initiiert durch den Künstler Frank N statt. (Details unter OAA#3 – OAA#3 – Kunst geht raus (jimdofree.com))

Verschiedene Perspektiven der Künstler*innen zum Thema Pandemie finden so zu einer OpenAir-Ausstellung auf Plakatwänden im Zentrum zusammen.

Die Auswahl von Bildern für die Ausstellung hat mich zunächst ein gutes Jahr zurückgeführt, in die Zeit, in der mein Künstlerbuch reVISION (siehe Publikationen) entstanden ist. Die neue Zusammenstellung einiger dieser Bilder verbinden für mich die Empfindungen vor ca. einem Jahr mit der Situation um die Pandemie bis heute. Die Bildkombination hat den Namen „again“ (dt. „erneut“) erhalten und thematisiert damit auch den Zeitverlauf in der Pandemie.

Eine Vorschau zur Ausstellung ist hier zu sehen: kirsten radermacher – OAA#3 – Kunst geht raus (jimdofree.com)

On 18th of May, the next open-air exhibition will start in the city of Wuppertal. The topic is „corona, corona, cOrAnA, OAA …“. see the details on OAA#3 – OAA#3 – Kunst geht raus (jimdofree.com)

Projekte

Ort des Geschehens: Das Fenster in Broken

Ein Spaziergang hat mich vor einigen Tagen an dem Ort vorbeigeführt, an dem das Original zu „Broken“ / dt. „Zerrissen“ entstanden ist.

Some days ago I went for a walk and saw again the house I took a photograph of. This photo is used for „Broken“.

Das Original hatte ich mit Skalpell behandelt und erneut abfotografiert. (Details zur Entstehung …) So entstand „Broken“, das sowohl Teil meines Künstlerbuchs reVISION (zu den Publikationen…) ist als auch in der Open Air Ausstellung Out And About in Wuppertal (Details zur Ausstellung…) im Juni und August 2020 zu sehen war.

I prepared the photograph with scalpel and photographed it again. Now it is part of my artist book reVISION and was shown in the exhibition Out And About.

Auf diesem Spaziergang habe ich es aus Freude, es erneut zu sehen, mit meiner analogen Kamera fotografiert. (Das Bild befindet sich aktuell noch in der Kamera.) Schon am nächsten Tag war das Haus verschwunden. Das Motiv ist dem Abbruch zum Opfer gefallen. Es ist „broken“, zerstört.

During my walk I photographed the window again with my analog camera (The picture ist still in the camera.) The next day, the window was gone. It was destroyed. 

Ort, an dem die originale Fotografie zu „Broken, 2020“ entstand

Ausstellungen

Es war einmal …

Im August 2020 war meine Arbeit „Broken, 2020“ an der Legobrücke bei der Ausstellung „Out and About“ in Wuppertal zu sehen.

Jetzt ist an den Plakatwänden eine pandemische Leere ausgebrochen:

Plakatwände an der Legobrücke in Wuppertal, 01.03.2021

 
Nachtrag vom 14.03.2021:
So sah es noch im Februar aus:
https://www.facebook.com/OAAKunstGehtRaus/photos/a.114105056987510/269307381467276/?type=3