Ausstellungen

Letztes Wochenende auf der WOGA

Ausstellungen

(dis)appear – Erscheinen und Verschwinden

Am Wochenende zeige ich neue Arbeiten. In 2021 habe ich mich intensiv mit den Prozessen und Materialien der Fotografie auseinandergesetzt. So entstanden Fotografien, Diaprojektionen sowie Objektkunst.

In den Arbeiten beschäftige ich mich mit den bildgebenden Flächen sowie Belichtungs- und Entwicklungsprozessen der Fotografie, ich kombiniere analoge und digitale Prozesse und schaffe so wieder Neues. Für die Serie Graphitbilder habe ich z.B. Fotografien mit Graphit beschichtet und die einst belichteten Motive wieder verschwinden lassen. Die Kunststoffplastik diskutiert Kunststoffmaterialien, die in der Fotografie zum Einsatz kommen. So blieb nach einem erneuten Wässerungsprozess von den Fotografien nur noch das polymere bildgebende Material, das neue Realitäten schafft.

Ausstellung: Samstag, 30.10.2021, 14-20 Uhr + Sonntag, 31.10.2021, 12-18 Uhr, Scheidtstraße 18, Kühlraum 6, Wuppertal

Ausstellungen

Ausstellungen im Oktober

Der Oktober wird mein Ausstellungsmonat – zwei Ausstellungen, zwei Orte.

Am 09. Oktober findet der Salon de Photographie in der Aspekte Galerie in München statt. Eine Ausstellung von Leporellos, Magazine und Künstlerbücher. Ein Highlight: das neue Magazin NIL wird veröffentlicht. (https://www.mvhs.de/programm/kultur-kunst-kreativitaet/aspekte-galerie.18011/N250040)

Ort: Aspekte Galerie, Rosenheimer Straße, München

Am 30./31. Oktober 2021 findet im Rahmen der WOGA Wuppertaler offene Galerien und Ateliers in Wuppertal-Ost die Ausstellung „(dis)appear“ statt. Hier zeige ich ganz neue Arbeiten wie Fotografien, Objektkunst und Diaprojektionen. (http://www.wogawuppertal.de/wp/events/062-kirsten-radermacher/)

Ort: Kühlraum 6, Scheidtstraße 18, Wuppertal-Ronsdorf

Ausstellungen

Zurück an der Legobrücke

Die „Pandemische Leere“ von März an den Plakatwänden an der Legobrücke (siehe Es war einmal …) ist nun wieder verschwunden. Hier hing im Finale der ersten Ausstellung von Out And About OAA im August 2020 eines meiner Arbeiten (siehe Out and About Ausstellung – Das Finale)

Es gibt ein Wiedersehen: Auch zur dritten Aktion von Out And About OAA ist wieder eine Arbeit von mir an der Legobrücke zu sehen. So ein Zufall.

Out And About #3 Ausstellung, Kirsten Radermacher, Again, 2021
Again, 2021 (links) neben Werken von Renate Löbbecke (Mitte) und Rupert Warren (rechts)

Ausstellungen

Die Pandemie auf Plakatwänden

Unter dem Motto „corona, corona, cOrAnA, OAA …“ findet ab 18. Mai für mindestens 10 Tage in Wuppertal die nächste Plakataktion initiiert durch den Künstler Frank N statt. (Details unter OAA#3 – OAA#3 – Kunst geht raus (jimdofree.com))

Verschiedene Perspektiven der Künstler*innen zum Thema Pandemie finden so zu einer OpenAir-Ausstellung auf Plakatwänden im Zentrum zusammen.

Die Auswahl von Bildern für die Ausstellung hat mich zunächst ein gutes Jahr zurückgeführt, in die Zeit, in der mein Künstlerbuch reVISION (siehe Publikationen) entstanden ist. Die neue Zusammenstellung einiger dieser Bilder verbinden für mich die Empfindungen vor ca. einem Jahr mit der Situation um die Pandemie bis heute. Die Bildkombination hat den Namen „again“ (dt. „erneut“) erhalten und thematisiert damit auch den Zeitverlauf in der Pandemie.

Eine Vorschau zur Ausstellung ist hier zu sehen: kirsten radermacher – OAA#3 – Kunst geht raus (jimdofree.com)

On 18th of May, the next open-air exhibition will start in the city of Wuppertal. The topic is „corona, corona, cOrAnA, OAA …“. see the details on OAA#3 – OAA#3 – Kunst geht raus (jimdofree.com)